immofonds 1 T

WKN 0A0S39 | ISIN AT0000A0S392 |  Fonds
Factsheet
23.07.24
130,26 EUR+0,00 % (+0,00)

Aktuelle Entwicklung

Fondsprofil

Fondstyp Immobilienfonds
Branche Immobilienfonds/real
Ursprungsland Österreich
KESt-Meldefonds Ja
Auflagedatum 01.12.2011
Fondsvolumen 1,04 Mrd. EUR

Größte Positionen

Keine Daten verfügbar

Performance

Zeitraum vor AGA nach max. AGA
1 Jahr +2,56 % -0,67 %
3 Jahre p.a. +2,60 % +1,52 %
5 Jahre p.a. +2,20 % +1,55 %
52W Hoch:
130,2600 EUR
52W Tief:
127,0046 EUR

Konditionen für Handel via KAG

Transaktionsentgelt 4,00 %
Sparplan Nein
Managementgebühr 1,00 %
Annahmeschluss -

Fonds Prospekte

2024 Basisinformationsblatt (29.05.24)
2024 Halbjahresbericht (31.03.24)
2024 Verkaufsprospekt (16.01.24)
2023 Rechenschaftsbericht (30.09.23)
2022 Key Investor Information (15.02.22)

Fondsstrategie

Ziel des Immobilienfonds ist es, durch professionelles Management stabile, langfristige Miet- und Zinserträge, sowie eine möglichst hohe Werthaltigkeit der Immobilien zu erzielen. Der Veranlagungsschwerpunkt des Fonds (dh mindestens 51 % des Fondsvermögens) liegt bei Immobilien und Immobilien- Gesellschaften, wobei das Hauptaugenmerk auf die Akquisition von Büro-, Gewerbe- und Wohnimmobilien sowie gemischt genutzten Immobilien gerichtet ist. Durch eine breite Nutzungsstreuung soll eine ausgewogene und konjunkturausgleichende Entwicklung der Fondswerte erzielt werden. Eine weitere Grundvoraussetzung für die Auswahl besteht in der Fungibilität einer Immobilie, weshalb keine Veranlagung in Spezialimmobilien, wie zB Wasserkraftwerke, Windenergieanlagen, Sportstätten usw., erfolgt. Regional liegt der Schwerpunkt in Österreich und Deutschland. Vom Status eines Objektes her ist der Erwerb von neu erstellten bzw. durchgreifend sanierten Gebäuden bzw. Objekten in ordnungsgemäßem Zustand vorgesehen. Die Projektentwicklung ist vorerst nur in untergeordnetem Ausmaß geplant. Bis zu 49 % des Fondsvermögens dürfen und mindestens 10 % müssen in liquiden Mitteln veranlagt werden. Eine ausführliche Beschreibung jener Instrumente, in welche das Fondsvermögen veranlagt werden darf, enthält Abschnitt II Unterpunkt 12.3. Liquiditätsrisikomanagement des "Prospektes und Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG". Der Fonds darf bis zu 50 % des Wertes aller Liegenschaften Kredite aufnehmen. Der Fonds eignet sich für die Wertpapierdeckung von Pensionsrückstellungen. Derivative Instrumente dürfen ausschließlich zur Absicherung der Vermögensgegenstände und zur Fixierung von Forderungen aus der Bewirtschaftung der Vermögenswerte eingesetzt werden.
Fondsmanager: -

Notizen

Loggen Sie sich in Ihren Markets plus Account ein um schnell und einfach persönliche Notizen zu Wertpapiere zu erfassen.