Candriam Sustainable Equity Future Mobility, N - Capitalisation

WKN A3C7WE | ISIN LU2363113411 |  Fonds
Factsheet

Aktuelle Entwicklung

Fondsprofil

Fondstyp Aktienfonds
Branche Branchenmix
Ursprungsland Luxemburg
KESt-Meldefonds Ja
Auflagedatum 29.02.2024
Fondsvolumen 293,82 Mio. EUR

Größte Positionen

MICROSOFT CORP 5,50 %
TE CONNECTIVITY LTD 4,97 %
CISCO SYSTEMS INC 4,91 %
WESTINGHOUSE AIR BRAKE TECHNOL 4,79 %
Sonstiges 79,83 %

Performance

Zeitraum vor AGA nach max. AGA
1 Jahr - -
3 Jahre p.a. - -
5 Jahre p.a. - -
52W Hoch:
-
52W Tief:
-

Konditionen für Handel via KAG

Transaktionsentgelt 5,00 %
Sparplan Nein
Managementgebühr 2,00 %
Annahmeschluss 11:30

Fonds Prospekte

2024 Basisinformationsblatt (01.03.24)
2023 Rechenschaftsbericht (31.12.23)
2023 Verkaufsprospekt (18.12.23)
2023 Halbjahresbericht (30.06.23)

Fondsstrategie

Der Fonds strebt Kapitalzuwachs an, indem er in die wesentlichen Anlagen investiert und Unternehmen auswählt, die eine sauberere, sicherere und intelligentere Mobilität ermöglichen. Das Management-Team trifft Anlageentscheidungen nach eigenem Ermessen auf der Grundlage eines wirtschaftlichen/finanziellen Analyseprozesses sowie anhand einer von Candriam erstellten Analyse von Umwelt-, Sozial- und Governance- (ESG-) Gesichtspunkten sowohl im Hinblick auf Risiken als auch auf langfristige Chancen, nebst einem spezifischen Screening auf der Grundlage von Überlegungen zur Mobilität. Als erstes werden Anlageideen anhand eines eigenen dynamischen Rahmenwerks zum Thema Zukünftige Mobilität geprüft und bewertet. Alle ausgewählten Unternehmen wurden als Anbieter von direkten und konkreten Lösungen zur Bewältigung der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Mobilität identifiziert. Zweitens wird jedes Unternehmen anhand eines Finanzrahmens nach fünf grundlegenden Kriterien bewertet: Qualität des Managements, Unternehmenswachstum, Wettbewerbsfähigkeit, Wertschöpfung und Verschuldungsgrad. Emittenten werden auf der Grundlage einer Analyse der Geschäftsaktivitäten (in welcher Weise durch die Aktivitäten der Unternehmen mit den wichtigsten Nachhaltigkeitsherausforderungen umgegangen wird etc.) und der Stakeholder (wie die Unternehmen mit wesentlichen Stakeholder-Themen wie Mitarbeiter, Umwelt etc. umgehen) bewertet. Darüber hinaus werden Emittenten ausgeschlossen, die als umstritten gelten. Das nachhaltige Anlageziel des Fonds besteht darin, einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen zu leisten, insbesondere durch Ausrichtung auf das Pariser Klimaabkommen, das darauf abzielt, die Emission von Gasen zu verringern, die zur globalen Erwärmung beitragen. Der Übergang zu saubereren und effizienteren Mobilitätslösungen stellt nämlich einen wichtigen Schritt zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens dar - vor allem vor dem Hintergrund, dass der Verkehr für 15 % bis 20 % der Treibhausgasemissionen in Europa verantwortlich ist. Wesentlich für diese Strategie ist es, nicht nur die CO2-Emissionen einzelner Unternehmen zu betrachten, sondern ihren Gesamtbeitrag zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens durch ihre Ausrichtung auf ein CO2-armes Szenario mit einer globalen Erwärmung um 2 Grad. Konkret strebt der Fonds eine Ausrichtung des Gesamtportfolios auf ein Temperaturszenario von 2,5 Grad oder weniger an (2 Grad bis zum 1. Januar 2025). Im Einklang mit diesem Ziel strebt der Teilfonds an, einen höheren Anteil seines Vermögens in "High Stake-"Unternehmen als die Benchmark zu investieren. "High Stake"-Unternehmen sind nach den Klima-Benchmark-Verordnungen der EU als Unternehmen definiert, die einem der Sektoren angehören, von denen angenommen wird, dass sie die größte Rolle für die Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens spielen. Diese Analyse und dieser Auswahlprozess werden durch die Ergebnisse von Gesprächen mit Emittenten ergänzt. Dieser Anlageansatz veranlasst den Fonds, bestimmte Emittenten aufgrund ihres geringen Beitrags zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele des Fonds zu meiden. Der Fondsmanager ist der Ansicht, dass diese Emittenten langfristig gegenüber den nachhaltigeren verlieren dürften. Doch die Marktvolatilität und kurzfristige Markttrends könnten dazu führen, dass solche Emittenten kurzfristig besser abschneiden als nachhaltige Titel. Der Fonds hat keinen Antrag auf Erhalt des französischen SRI-Labels gestellt. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Website von Candriam und/oder dem Prospekt. Der Fonds kann sowohl zu Anlage- als auch zu Absicherungszwecken (d. h. zum Schutz vor künftigen nachteiligen Finanzereignissen) Derivate einsetzen.
Fondsmanager: -

Notizen

Loggen Sie sich in Ihren Markets plus Account ein um schnell und einfach persönliche Notizen zu Wertpapiere zu erfassen.